27.06.2017 in Schwule und Lesben

Merkel bricht zusammen. Die Liebe siegt.

 

Es war ein langer Kampf gegen die Diskriminierung und die Blockade der Union. Jetzt ist es geschafft! So sahen die letzten 4 Jahre aus:

  • 2013: Bundesrat beschließt dank SPD-geführter Länder den Gesetzentwurf zur „Ehe für alle“. – Merkel blockiert.
  • 2013 Herbst: SPD fordert „Ehe für alle“ im Koalitionsvertrag. - Merkel blockiert.
  • 2014: SPD will Vereine zum Schutz gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften als gemeinnützig anerkennen. – Merkel blockiert.
  • 2015: Bundesrat beschließt erneut dank SPD-geführter Länder den Gesetzentwurf zur „Ehe für Alle“. – Merkel blockiert.
  • 2016: SPD-Bundesminister fordern mehrfach die „Ehe für alle“. – Merkel blockiert.
  • 2017: SPD thematisiert Ehe für alle beim Koalitionsgipfel. – Merkel blockiert.
  • 25.06.2017: Martin Schulz macht die „Ehe für alle“ zur Koalitionsbedingung. – Merkel ist verwundert und spricht mit der Brigitte.
  • 27.06.2017: SPD setzt sich durch und erzwingt die Abstimmung über die „Ehe für alle“. (SZ)

Heute noch Mitglied werden!

Besuchen Sie uns auf Facebook

Machen Sie mit beim Blankenburger Süden

Sie wollen beim Beteiligungsverfahren zum Blankenburger Süden mitmischen? Dann melden Sie sich hier an und kommen Sie zur nächsten Bürgerwerkstatt.

Ehrenamtlich aktiv für Blankenburg und Heinersdorf

Die Zukunftswerkstatt Heinersdorf    

Der Runde Tisch Blankenburg 

 

Counter

Besucher:54081
Heute:31
Online:1

Aktuelle Artikel

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

Ein Service von websozis.info