Blankenburger Feuerwehrfest

Veröffentlicht am 08.09.2017 in Kiez

Am Sonntag waren wir zusammen mit dem Pankower Bundestagsabgeordneten und SPD-Kandidaten Klaus Mindrup sowie dem Blankenburger Abgeordneten Dennis Buchner auf dem 112-jährigen Jubiläum der Blankenburger Feuerwehr. Wir erkundigten uns über aktuelle Nöte der Berliner und der Blankenburger Feuerwehr und besuchten die historische Ausstellung der Wache. Eine Herausforderung der wachsenden Stadt sehen Feuerwehr und wir auch in dem mitwachsenden Bedarf an Gesundheitsversorgung, Polizei- und Feuerwachen. Dieses Thema darf bei allen Planungen nicht vergessen werden! Ein sportliches Highlight war das Turnier der Feuerwehrjugend auf dem Sportplatz der Grundschule unter den Bäumen.

Auf dem Dorffest trafen wir außerdem Vertreter des Runden Tischen Blankeburg und der AG Stadtentwicklung, die sich ehrenamtlich für die Erhaltung und Entwicklung Blankenburgs einsetzen. Das Topthema der Blankenburger bleibt die geplante neue Siedlung „Blankenburger Süden“, an dessen Planung seit diesem Jahr interessierte Bürger, Experten und wir gemeinsam sitzen. Der AG Stadtentwicklung hat Dennis Buchner zu einem baldigen Treffen zugesagt, um mit ihr über seine Vorstellungen zum Bauprojekt und über ihr Positionspapier zur vorsichtigen Weiterentwicklung des Pankower Nordens zu sprechen.

Ein Aufreger für Besucher und Feuerwehr war der Versuch der AFD, auf dem Rücken der Freiwilligen Feuerwehr Wahlkampf zu betreiben. Die Gästen machten allerdings einen Bogen um das komplett mit AFD-Propaganda behangene Haus in der Mitte des Festes und ließen sich die Laune nicht verderben. Parteiwerbung hat auf einem Fest der Feuerwehr nichts zu suchen!

 

Heute noch Mitglied werden!

Besuchen Sie uns auf Facebook

Machen Sie mit beim Blankenburger Süden

Sie wollen beim Beteiligungsverfahren zum Blankenburger Süden mitmischen? Dann melden Sie sich hier an und kommen Sie zur nächsten Bürgerwerkstatt.

Ehrenamtlich aktiv für Blankenburg und Heinersdorf

Die Zukunftswerkstatt Heinersdorf    

Die Ahmadiyya-Gemeinde 

Der Runde Tisch Blankenburg 

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

19.01.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Jusos Steglitz-Zehlendorf und Pankow: "Juso-Geschichte vorm Kamin"
Was gibt es in dieser Jahreszeit schöneres, als dass sich die Juso-Familie mit einem heißen Kakao/Gl&uu …

24.01.2018, 19:15 Uhr - 21:30 Uhr Jusos Pankow: Mitgliederversammlung
Thema: Deradikalisierung, Referentin: Claudia Dantschke (Hayat)

07.02.2018, 19:15 Uhr - 21:30 Uhr Jusos Pankow: Mitgliederversammlung
Interessiertenrunde: „Welche Aufgaben hat man eigentlich im Juso-Kreisvorstand und als Delegierte*r?“

Alle Termine

Counter

Besucher:54081
Heute:36
Online:1

Aktuelle Artikel

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info